Kostenloser Versand ab 25€

  DHL Versand

  Sicher einkaufen dank SSL

#Koreanischen Kimchi selber machen

 

#Koreanisches Kimchi, dieses und mehr außergewöhnliche Rezepte findet Ihr in jeder Ausgabe des interaktiven Magazins Mein Leben Live

 

 

Zutaten:

 

  • 1 ganzer Chinakohl (Gewicht berechnen, wegen Salzzugabe)
  • halber Rettich weiß, geschält, grob reiben
  • 1 große Möhre grob reiben
  • 3 Stg. Frühlingszwiebeln
  • 1 Stück Ingwer
  • 5 Knoblauchzehen
  • Salz
  • 30 g Mynatura Kokosblütenzucker
  • 2 Esslöffel Klebreismehl
  • 1-2 dünne Teelöffel koreanisches Chilipulver
  • 2-3 Esslöffel Fischsauce
  • 200 ml Wasser
  • 30 g Mynatura weiße Sesamkörner
  • 1 Weck-Glas mit Schraubdeckel ca. 700 ml

 

 

Zubereitung:

 

Den Chinakohl in grobe Stücke schneiden. 200 g Salz zu dem geschnittenen Kohl geben und gut vermischen. Mindestens 5 Std. wässern. Aus dem Klebreismehl und dem Wasser eine dicke Paste kochen. Nach dem Abkühlen den Zucker, Ingwer (fein gerieben), Chilipulver und die Fischsauce hinzugeben und gut verrühren.

 

Das Salz vom Chinakohl abspülen und mit beiden Händen gut ausdrücken, so dass alles Wasser entweichen kann. Den geriebenen Rettich, die geriebene Möhre und die Frühlingszwiebeln mit der Klebreispaste und dem Chinakohl gut vermengen. Kimchi in Weck-Gläser füllen und gut abdrücken, damit kein Freiraum mehr im Glas vorhanden ist, und bis zum Rand auffüllen. Mit einem Schraubdeckel gut verschließen. Das Glas mit dem Kimchi 2 Tage bei Zimmertemperatur stehen lassen, damit die Fermentation beginnen kann, danach für mindestens 8-10 Tage im Kühlschrank lagern. Das Kimchi in kleine Schüsseln portionieren und mit Sesam bestreuen.

Fertig ist ein asiatischer Klassiker in der heimischen Küche

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.